date

slogan
Menu

Ike Willis

Ende der 70er war Zappa auf der Suche nach einem zweiten Frontmann. Es sollte zwar jemand sein mit dem Talent und der Bühnenpräsenz eines Napoleon Murphy Brock aber wiederum doch etwas ganz anderes. Auf jeden Fall sollte er die wesentlichen Gesangsparts übernehmen, von denen er sich zurücknehmen wollte.


1977 lernte der Sänger und Gitarrist Frank Zappa bei einem Konzert im Backstagebereich kennen. Zappa engagierte ihn und so war er seit der 78er Herbsttour (mit Ausnahme der Tourneen 1981 und 1982) festes Bandmitglied bis 1988. In dieser Zeit entstanden mit seiner unverwechselbaren, ausdrucksvollen Stimme so prägnante Alben wie Joe´s Garage, Thing-Fish, Tinseltown Rebellion und You Are What You Is.


Auf Joe´s Garage ist er zunächst „nur“ als Sänger zu hören, erst bei den darauffolgenden Alben auch als Gitarrist. Welcher von all den Songs, die er im Laufe der Jahre sang ihn am meisten beeindruckte oder der komplizierteste war, kann er im Nachhinein beim besten Willen nicht sagen. Alle sind auf ihre eigene Weise zu unterschiedlich und fallen in zu verschiedene Kategorien, als dass er sich da festlegen könnte.


Ike Willis ist derjenige, der am längsten in Zappa´s stets wechselnden Bandbesetzungen vertreten war. Ike hatte den Eindruck, dass Zappa zu der Zeit, als er ihn kennenlernte, trotz seiner enormen Produktivität irgendwie der Spaß an der Sache abhanden gekommen war. Das änderte sich zum Glück von Album zu Album und Zappa fand zu seinem Motto "The stupider it is, the better we like it!" zurück.

weiterlesen ...

Paul Greens RockAcademy (US)

Paul Green ist Musiker, Kontrollfreak und Gründer der School of Rock und der PGRA.

Im Jahr 2009 verkaufte Green die School auf Rock an die Muttergesellschaft des Sylvan Learning Center. Er sagte, er bekam was 7-Stelliges für das School of Rock Franchise Unternehmen, welches heute mehr als 100 Filialen über die ganzen USA verteilt hat.

Die Leidenschaft, die ihn damals antrieb, ist immer noch vorhanden. Und so entschloss er sich, alles das, was er über Musik gelernt hat, weiterhin zu lehren. Die geschäftliche Seite dazu, sollte ein Rock College sein - The Paul Green Rock Academy

Diese Rock Academy ist eine interaktive Musikschule, die auf Auftritte ausgerichtet ist. Sie basiert auf einer Methode, die in den letzten Jahren stetig verbessert und verfeinert wurde. Sie soll  der beste Weg sein, Musik zu lehren … und zwar mittels praktischer Herangehensweise. Daher ist die Rock Academy darauf ausgelegt, dass die Kids lernen, Musik so authentisch wie möglich zu spielen.

Die Lehrer/Dozenten der Rock Academy sind wirkliche Rockmusiker, und als solche sind sie in der Lage, den Studenten auf eine sehr direkte Weise zu helfen, indem sie auch wertvolle Ratschläge und Hilfestellung zu Auftritten geben können. Die Shows, die auf die Bühne gebracht werden, sind nicht nur Proben für Freunde und Familie, sondern streben an, echte Rockshows zu sein, mit professionellem Sound und - soweit möglich - diversen Showeffekten.

Die Rock Academy ist ein Programm, welches das ganze Jahr läuft. Die Studenten erhalten wöchentlich einen 45 Minuten langen Unterricht im Erstinstrument und nehmen in Vorbereitung auf die Shows wöchentlich an Proben teil (ca. 30mal im Jahr).

Die Shows werden nach künstlerischen und pädagogischen Gesichtspunkten ausgewählt und es werden immer Variationsmöglichkeiten geboten, um zum besten Ergebnis zu kommen. All das ausgerichtet auf die unterschiedlichen Könnensstufen und Erziehungsbedürfnisse der Studenten. Wenn es klappt, kommen 5 Produktionen im Frühjahr und Herbst und 3-4 im Sommer zustande. Dazu gehören die Proben für diese Shows, die sowohl während der Woche als auch am Wochenende stattfinden. Diese sind an den individuellen Zeitplan der Studenten angepasst.

Die Philosophie der Paul Green Rock Academy:

  • Die Erschaffung bedeutender und schöner Musik durch die Entwicklung von großartigen Musikern zu fördern
  • Für die künstlerischen Fähigkeiten all unserer Studenten zu sorgen und diese zu entwickeln
  • Unsere Studenten zu ihrem vollen Potential zu verhelfen und sie niemals unter Wert zu verkaufen
  • Unsere Musiker mit wundervollen, einzigartigen und persönlichen Möglichkeiten auszustatten, Musik zu studieren und aufzuführen
  • Lokale Aufführen als wirkliche Unterhaltungsmöglichkeit zu etablieren
  • Unseren fortgeschrittenen Studenten immer herausfordernde und spannendere Möglichkeiten zu bieten, auf größeren Bühnen aufzutreten
  • Die Tradition von Rock Musik durch das Studium mittels ausgewählter Künstler und Liveauftritte zu erhalten
  • Bereitstellung von bedeutenden und bezahlten Stellen für örtliche Musiker, Erzieher und Künstler
  • Die beste Musikschule der Welt zu sein

Das erinnert an Green´s Herangehensweise an die uns gut bekannte School of Rock. Freuen wir uns also auf frisch und unbekümmert aufspielende junge Musiker, die sich ausgerechnet an den Künstler heranwagen, der es selbst seinen Angestellten wahrlich nicht einfach gemacht hat, sein Werk zu spielen.

weiterlesen ...

Paul Greens RockAcademy (US) feat. Denny Walley & Ike Willis

Paul Green ist Musiker, Kontrollfreak und Gründer der School of Rock und der PGRA.

Im Jahr 2009 verkaufte Green die School auf Rock an die Muttergesellschaft des Sylvan Learning Center. Er sagte, er bekam was 7-Stelliges für das School of Rock Franchise Unternehmen, welches heute mehr als 100 Filialen über die ganzen USA verteilt hat.

Die Leidenschaft, die ihn damals antrieb, ist immer noch vorhanden. Und so entschloss er sich, alles das, was er über Musik gelernt hat, weiterhin zu lehren. Die geschäftliche Seite dazu, sollte ein Rock College sein - The Paul Green Rock Academy

Diese Rock Academy ist eine interaktive Musikschule, die auf Auftritte ausgerichtet ist. Sie basiert auf einer Methode, die in den letzten Jahren stetig verbessert und verfeinert wurde. Sie soll  der beste Weg sein, Musik zu lehren … und zwar mittels praktischer Herangehensweise. Daher ist die Rock Academy darauf ausgelegt, dass die Kids lernen, Musik so authentisch wie möglich zu spielen.

Die Lehrer/Dozenten der Rock Academy sind wirkliche Rockmusiker, und als solche sind sie in der Lage, den Studenten auf eine sehr direkte Weise zu helfen, indem sie auch wertvolle Ratschläge und Hilfestellung zu Auftritten geben können. Die Shows, die auf die Bühne gebracht werden, sind nicht nur Proben für Freunde und Familie, sondern streben an, echte Rockshows zu sein, mit professionellem Sound und - soweit möglich - diversen Showeffekten.

Die Rock Academy ist ein Programm, welches das ganze Jahr läuft. Die Studenten erhalten wöchentlich einen 45 Minuten langen Unterricht im Erstinstrument und nehmen in Vorbereitung auf die Shows wöchentlich an Proben teil (ca. 30mal im Jahr).

Die Shows werden nach künstlerischen und pädagogischen Gesichtspunkten ausgewählt und es werden immer Variationsmöglichkeiten geboten, um zum besten Ergebnis zu kommen. All das ausgerichtet auf die unterschiedlichen Könnensstufen und Erziehungsbedürfnisse der Studenten. Wenn es klappt, kommen 5 Produktionen im Frühjahr und Herbst und 3-4 im Sommer zustande. Dazu gehören die Proben für diese Shows, die sowohl während der Woche als auch am Wochenende stattfinden. Diese sind an den individuellen Zeitplan der Studenten angepasst.

Die Philosophie der Paul Green Rock Academy:

  • Die Erschaffung bedeutender und schöner Musik durch die Entwicklung von großartigen Musikern zu fördern
  • Für die künstlerischen Fähigkeiten all unserer Studenten zu sorgen und diese zu entwickeln
  • Unsere Studenten zu ihrem vollen Potential zu verhelfen und sie niemals unter Wert zu verkaufen
  • Unsere Musiker mit wundervollen, einzigartigen und persönlichen Möglichkeiten auszustatten, Musik zu studieren und aufzuführen
  • Lokale Aufführen als wirkliche Unterhaltungsmöglichkeit zu etablieren
  • Unseren fortgeschrittenen Studenten immer herausfordernde und spannendere Möglichkeiten zu bieten, auf größeren Bühnen aufzutreten
  • Die Tradition von Rock Musik durch das Studium mittels ausgewählter Künstler und Liveauftritte zu erhalten
  • Bereitstellung von bedeutenden und bezahlten Stellen für örtliche Musiker, Erzieher und Künstler
  • Die beste Musikschule der Welt zu sein

Das erinnert an Green´s Herangehensweise an die uns gut bekannte School of Rock. Freuen wir uns also auf frisch und unbekümmert aufspielende junge Musiker, die sich ausgerechnet an den Künstler heranwagen, der es selbst seinen Angestellten wahrlich nicht einfach gemacht hat, sein Werk zu spielen.

weiterlesen ...

Ike Willis & ZAPPATiKA feat. Denny Walley, Ed Mann, Jeff Hollie ...

Seit wir das erste Mal im Jahr 2010 mit Ike auf der Zappanale auftraten, ist rund um die Band ZAPPATiKA eine Menge passiert. Wir hatten neue Bandmitglieder, spielten jede Menge Konzerte in ganz Europa und hatten das Glück mit solch tollen Musikern wie Ike Willis und Jeff Hollie zusammen zu arbeiten. Es freut uns, dass wir mit "Joes Garage" nach Bad Doberan zurückkehren und mit Ike Willis, Ed Mann, Denny Walley, Jeff Hollie, Craig "Twister" Steward und eventuell dem einen oder anderen Alumni mehr, dieses Album gemeinsam auf die Bühne bringen. Wir hoffen es wird Euch gefallen, die Songs mit dem original Saxophon, der Harmonica, der Slideguitar und natürlich der Stimme von Joe – Mr. Ike Willis – zu hören!

Zap Mcinnes (ZAPPATiKA)

 

music 4 the mindful minority!

ZAPPATiKA wurde Ende der 90er von dem Kelten Mcinnes (Gesang, Gitarre) und dem Holländer/Indonesier Batta-Tutti (Schlagzeug) mit dem Ziel gegründet, sich der Musik Frank Zappas zu widmen. Es wird erzählt, dass sie sich in einem kleinen Raum mit diversen elektrischen Instrumenten, einigen Flaschen Wein und merkwürdigen grünen Zigaretten ein paar Zappa-Titel anhörten, selbst zu den Instrumenten griffen und recht zappaesken Quatsch machten.

Sie verstärkten sich zunächst mit dem Rhythmusgitarristen und Sänger Zomby Woof und dem Percussionisten und Sänger Bongo Fury. Später kamen noch der Bassist The Kid und der Keyboarder Doctor Lau dazu.

Mit einem umfangreichen Repertoire an Zappa-Titeln und vielen eigenen Kompositionen sind sie mittlerweile eine fantastische Liveband auf den Festivalbühnen Europas geworden. Ihre Show lebt zwar auch von recht bizarren (lasst Euch überraschen!) und witzigen Momenten, trotzdem verlieren sie sich nicht in Alberei. Vielmehr wird ihr seriöser Anspruch insbesondere bei den komplexen, zum Teil weit ausschweifenden Instrumentalpassagen deutlich.

Alles in Allem sind die Interpretationen von Uncle Frankies Werken aber auch durchaus streitbar. Wenn moderne Samples und Dancerhythmen sich mit discomäßigen Bassläufen und fetten Beats paaren, kann das schon mal ein Kulturschock sein. Aber darauf sollte man bei einer Zappanale ja eh vorbereitet sein.

Die aktuelle Besetzung:
BATTATUTTI: the drums
ZAP MCiNNES: lead guitar and lead vocals
ZOMBY WOOF: guitar and backing vocals
BONGO FURY: percussion-xylophone, synths and sings quite a bit too
FRED HÄNDL: piano
JOEP: bass

weiterlesen ...

supported by

  • sponsoren lehmensiek

  • sponsoren toitoi

  • sponsoren novitas

  • sponsoren marketing direkt

  • sponsoren Baupunkt Flügel

  • sponsoren hotel friedrich franz

  • sponsoren MC Veranstaltungsservice

  • sponsoren bad_doberan

  • sponsoren schollenberger

  • sponsoren eas

presented by

  • sponsoren ostseezeitung

  • sponsoren rockradio

  • sponsoren hekticket

  • sponsoren arf society

Zappanale #28

14. - 16.07.2017
The Torture stops in 106 days!
14. - 16.07.2017
The Torture stops in 106 days!